Willkommen Wer sind wir Was tun wir Werdegang Vereine Kontakt

Login

Wie wird man Schlaraffe?

Die Informationen auf dieser Webseite sollen dem Besucher einen guten Überblick der Schlaraffia geben. Sicherlich gibt es noch viele zusätzliche Fragen, und die Mehrzahl dieser Fragen können sicherlich am besten dann beantwortet werden, indem man an einem der informellen Zusammenkünfte der Schlaraffen in den Sommermonaten oder gar bei einem der formalen winterlichen Treffen, einer sogenannten ‘Sippung’, teilnimmt. Auf die Frage ‘kann ich ein Mitglied der Schlaraffia werden?’, gibt es zunächst zwei Grundfragen, deren Antworten wesentlich für die weiteren Schritte sind:


Zuerst sollten die folgenden Fragen hauptsächlich mit ‘Ja’ beantwortet werden:


Haben Sie einen guten Sinn für Humor?

Lieben Sie die Kunst – in jeder Form?

Schätzen Sie die Freundschaft hoch ein?

Sind Sie in der Lage, anderen zuzuhören?


Weiterhin gibt es zwei Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen:


Sie müssen Deutsch sprechen und verstehen können

Sie müssen ein Mann von unbescholtenem Ruf sein


Sollten Sie dann interessiert sein, ein Mitglied der Schlaraffia zu werden, gibt es einen seit Bestehen der Schlaraffia vorgeschriebenen vierstufigen Werdegang. Er gibt beiden Seiten die Möglichkeit gegenseitigen Prüfens und die Gewissheit, einen wirklichen Schlaraffen in den Bund aufzunehmen.

Der erste Schritt: Kontakt herstellen

Der Interessent sollte das Kontaktformular auf dieser Webseite mit allen relevanten Daten ausfüllen und absenden. Er wird unverzüglich vom Sekretär des Vereins in der unmittelbaren Nähe seines Wohnortes kontaktiert und zu einem persönlichen Gespräch mit einem Mitglied des lokalen Vereins eingeladen. Hier wird ihm die Möglichkeit gegeben, alle offenen Fragen zu stellen, und er kann sicher sein, detaillierte Antworten zu bekommen. Mehrere dieser informalen Gespräche und Zusammentreffen können folgen, und dann kommt der Zeitpunkt, wo beide Seiten sich zum nächsten Schritt entscheiden.


Der zweite Schritt: Pilger werden

Ein Schlaraffe, der ein ‘Ritter’ des lokalen Vereins, des ‘Reyches’, sein muß, führt den Interessenten zu einem formalen Treffen des Vereins, einer ‘Sippung’ ein und stellt ihn allen anwesenden Mitgliedern, den ‘Sassen’, als neuen ‘Pilger’ vor. Als der ‘Pate’ des Pilgers versichert er die Unbescholtenheit des Pilgers und führt ihn von nun an durch die folgenden Sippungen mit vielen persönlichen Ratschlägen und Erklärungen. Es ist auch wichtig zu wissen, dass der neue Pilger an vielen Vorgängen des schlaraffischen Spiels aktiv teilnehmen kann und soll.


Der dritte Schritt: Prüfling werden

Nachdem der Pilger an mindestens sechs Sippungen teilgenommen hat, kann das Reych auf Empfehlung des Paten den Pilger zum nächsten Schritt vorschlagen. Nachdem der Pilger das formelle Anmeldeformular ausgefüllt hat und die Sassen des Reyches ihre Zustimmung gegeben haben, wird der Pilger zum ‘Prüfling’ ernannt. Dies wird dann in der monatlichen Schlaraffenzeitung veröffentlicht, und alle Schlaraffen weltweit können hierzu Stellung nehmen.


Der vierte Schritt: Knappe werden  

Die Zeit als Prüfling nutzt das Reych als auch der Prüfling, die schlaraffischen Ideale und Werte zu prüfen. Ohne eingehende Opposition von Schlaraffen aus anderen Reychen kann der Prüfling auf Empfehlung der Schlaraffen des Reyches zum Knappen vorgeschlagen werden. Hierzu muβ der Prüfling mindestens sechsmal innerhalb eines Jahres an Sippungen teilgenommen haben. In einer humorvollen Zeremonie wird der Prüfling durch eine sogenannte ‘Kugelung’, bei der weiße oder schwarze Kugeln aus einem Behälter von den Sassen gegriffen werden, durch die Mehrheit der weißen Kugeln zum ‘Knappen’ erhoben. Der neue Knappe des Reyches ist von diesem Zeitpunkt an ein vollwertiges Mitglied der Schlaraffia, eine echter ‘Schlaraffe’, bekommt den sogenannten Schlaraffenpaβ und die Insignien des Knappen, die Knappenkappe und Helebarde.



Der gesamte Ablauf vom ersten Kontakt bis zum Knappen dauert gewöhnlich zirka 1 Jahr. Während dieser Zeit lernt der Interessent die Eigenarten des schlaraffischen Spiels. Er ist nun bereit, die beiden weiteren Stufen innerhalb der schlaraffischen Hierarchie zu bewältigen. Sie führen über den ‘Junker’ zum ‘Ritter’, und dieser endgültige Schritt wird mit einem feierlichen mittelalterlichen Ritterschlag mit augenzwinkerndem Humor zelebriert. Jetzt bekommt der Ritter seinen einmaligen Namen unter dem er von nun an in Allschlaraffia bekannt ist.


English

Prüflling

Knappe

Junker

Ritter